Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Themen
 

Fleisch statt Brot

Futter beansprucht 70 Prozent der Anbaufläche
Der wachsende Fleischkonsum gefährdet die Versorgung Ärmerer mit Nahrungsmitteln. Das geht aus dem am neuen "Fleischatlas 2014" hervor. Die von der Heinrich-Böll-Stiftung, der Monatszeitung "Le Monde Diplomatique" und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) herausgegebene Expertise stellt Daten und Tendenzen zur Nutztierhaltung und zum Fleischkonsum zusammen: weiter ...


Was sollen wir essen?

Öko-Institut (März 2014)

 

Gesunde und umweltschonende Ernährung

Beitrag z.B.: Was kostet unser Essen?
Wir tun es jeden Tag. Mehrfach. Manchmal gleichgültig, manchmal bewusst. Manchmal achtlos, manchmal mit allen Sinnen. Essen gehört zu unserem Leben wie Atmen oder Schlafen. Wo, wie und was wir essen, hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Doch unsere Ernährung berührt nicht nur uns selbst – sondern ebenso Umwelt, Klima und Gesellschaft. Denn mit der Produktion von Lebensmitteln sind vielfältige Umwelt- als auch gesellschaftliche Auswirkungen verbunden. Diese ziehen Folgekosten nach sich, wie zum Beispiel für die Erschließung neuer Trinkwasserressourcen aufgrund der Belastung durch Pestizide oder Dünger in anderen Vorkommen. ... weiter